Link verschicken   Drucken
 

Aufruf der Stadt Hildburghausen für die Würdigung ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger anlässlich des Wirtschaftsempfangs des Bürgermeisters am 5.03.2018

Hildburghausen, den 23.01.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder bitten, Vorschläge für die Würdigung ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger zu unterbreiten.

Bürgerschaftliches Engagement ist unverzichtbar für das Funktionieren der modernen Gesellschaft. Es sichert den sozialen Zusammenhalt und ist das Fundament für eine lebendige Demokratie. Die ehrenamtlich geleistete „Bürgerarbeit“ auf vielen Gebieten des öffentlichen und privaten Lebens wird in Zukunft eine noch bedeutendere Rolle spielen. Viele gesellschaftliche Leistungen und Projekte wären ohne das freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger weder zu bewältigen noch zu finanzieren. In der Stadt Hildburghausen kennzeichnet ein ausgeprägter Gemeinschaftssinn das Zusammenleben. Fernab von jedem persönlichen Gewinnstreben gibt es in unserer Stadt sehr viele Bürgerinnen und Bürger, die sich alltäglich für die Mitmenschen sowie die Gemeinschaft einsetzen. Ihr hilfreiches Wirken wird in der Öffentlichkeit oftmals kaum bekannt. Eine persönliche Würdigung aller Frauen und Männer, die ehrenamtliche Arbeit leisten, lässt sich aber nicht umsetzen. Vor diesem Hintergrund möchte ich mit der Verwaltung der Stadt Hildburghausen stellvertretend für alle ehrenamtlich Tätigen auch in diesem Jahr im Rahmen des Wirtschaftsempfangs des Bürgermeisters am 5. März 2018 einige Bürgerinnen und Bürger für ihr ehrenamtliches Wirken würdigen. Durch diese Form der öffentlichen Anerkennung soll das bürgerliche Engagement in Hildburghausen gefördert werden mit dem Ziel, noch mehr Menschen zur Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeit zu motivieren. Die gesamte Hildburghäuser Bevölkerung hat die Möglichkeit, Personen, die sich ehrenamtlich und uneigennützig für das Gemeinwohl sowie Ihre Mitmenschen einsetzen, für eine öffentliche Anerkennung vorzuschlagen. Vorschläge können von jedermann eingereicht werden. Vorschlagsberechtigt sind natürliche Personen aus Vereinen, Verbänden und sonstige Institutionen. Von dem Vorschlagsberechtigten sollen jährlich jeweils ein Vorschlag eingebracht werden. Anonyme Vorschläge finden keine Berücksichtigung. Vorschläge sind schriftlich bei der Stadtverwaltung Hildburghausen, Stadtmarketing Frau Kerstin Heß einzureichen. Die Vorschläge sollen sowohl Name und Anschrift der zu würdigenden Person als auch des Vorschlagendenden enthalten. Die Gründe für die Würdigung sind kurz darzulegen. Der zu würdigende Personenkreis wird durch den Kultur- und Sozialausschuss am 15.02.2018 aus den eingereichten Vorschlägen ausgewählt. Über die eingereichten Vorschläge, die keine Berücksichtigung finden, ist Stillschweigen zu bewahren.

 

Geehrt werden Einzelpersonen und Gruppen aufgrund ihres ehrenamtlichen Engagements. Als ehrenamtliches Engagement gelten alle Aktivitäten und Tätigkeiten, die in der Regel unentgeltlich für andere bzw. das Gemeinwohl geleistet werden.

 

Insbesondere geehrt werden auch Personen, die weniger im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen.

 

Da die Ehrungen stellvertretend für alle ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger vorgenommen werden, soll bei der Auswahl ein möglichst breites Spektrum unterschiedlicher Tätigkeit berücksichtigt werden.

Die Ehrungen erfolgen als ideelle Anerkennung des Bürgerschaftlichen Engagements. Sie werden in diesem Jahr durch den Bürgermeister im Rahmen des Wirtschaftsempfangs am 5. März 2018 ausgesprochen. Dieser überreicht hierbei den zu ehrenden Personen grundsätzlich jeweils eine Urkunde und einen Blumenstrauß.

Liebe Hildburghäuserinnen und liebe Hildburghäuser, Sie haben die Gelegenheit bis zum

10. Februar 2018

an die Stadtverwaltung, Stadtmarketing Frau Kerstin Heß, Clara-Zetkin-Str. 3 in Hildburghausen oder per Mail k.hess@hildburghausen.de schriftliche Vorschläge zu senden.

Nutzen Sie die Gelegenheit Personen zu benennen, die diese Ehrung verdient haben. Wir freuen uns auf die zahlreichen Einsendungen.

Ihr Bürgermeister Holger Obst

 

Foto: Wirtschaftsempfang 2016