Link verschicken   Drucken
 

Ein „Baum der Hoffnung“ für die Opfer von Gewalt

Hildburghausen, den 05.11.2018

Ein Zeichen setzen für die Opfer von Gewalt und Kriminalität im Landkreis Hildburghausen, dieses Anliegen wurde am 30. Oktober in der Kreisstadt mit der Aktion „Baum der Hoffnung“ des Weissen Rings, Außenstelle Hildburghausen, in die Tat umgesetzt.

Frau Marion Walsmann, Landesvorsitzende des Weissen Ring Thüringen, Frau Petra Kubis, Landesgeschäftsstellenleiterin Thüringen, Herr Gerd Braun, Außenstellenleiter Hildburghausen, der Landrat Thomas Müller und Bürgermeister Holger Obst, pflanzten eine Kugelrobinie vor dem Mühlencafe Bäckerei Beiersdorfer ein, die von der Kreissparkasse Hildburghausen gesponsert wurde.

„Wir möchten Opfern wieder Halt geben. Die Bäume sollen Hoffnung geben“ so Frau Walsmann.

Frau Kristin Floßmann, MdL, Stadträte und Mitstreiter des „Netzwerkes gegen häusliche Gewalt“ trafen sich nach der Baumpflanzaktion noch zu einem kleinen Erfahrungsaustausch.

 

Stadtverwaltung Hildburghausen

 

Foto: V.l.n.r.: Gerd Braun, Weisser Ring Hildburghausen, Kristin Floßmann, MdL, Thomas Müller, Landrat, Marion Walsmann, Weisser Ring Land Thüringen, Holger Obst, Bürgermeister Hildburghausen, Norbert Natterer, Vorstand Kreissparkasse Hildburghausen