Link verschicken   Drucken
 

Baumaßnahme Ausbau Obere Marktstraße mit Teilbereich I.-Kant Platz

Hildburghausen, den 21.12.2018

Durch die Stadt Hildburghausen wurde die Obere Marktstraße mit Teilbereich I.-Kant Platz grundhaft ausgebaut. Dabei wurde der unterirdische Bauraum neu geordnet.

 

Dies betraf beim WAVH den Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung.

 

Durch die TEN wurde die Gasleitung und teilweise die Stromversorgung im Bereich des Baufeldes Obere Marktstraße /Teilbereich I.-Kant Platz erneuert.

 

Die TELEKOM hat im Zuge des Glasfaserausbaues im Stadtgebiet den Baubereich komplett mit neuen Glasfaserleitungen verlegt.

 

Durch die Wohnungsgesellschaft Hildburghausen wurden umfangreiche Reparaturleistungen an der bestehenden Fernwärmeversorgung durchgeführt.

 

Die Arbeiten der verschiedensten Versorgungsträger mussten im Bauablauf koordiniert werden. Dies setzte ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft von allen am Bau Beteiligten voraus.

 

Folgende Leistungen wurden realisiert:

 

Straßenbau:

 

- ca. 1.600 m² Fahrbahnbefestigung aus Granitpflaster aufbrechen und für Wiedereinbau aufbereiten

- ca. 420 m Borde aus Granit aufbrechen und für Wiedereinbau aufbereiten

- ca. 200 m² Fahrbahnbefestigung aus Kalkstein aufbrechen und für Wiedereinbau aufbereiten

- ca.1.100m² Gehwegbefestigung aus Beton und Naturstein aufbrechen und entsorgen bzw. für Wiedereinbau aufbereiten

- ca. 1.600 m² Fahrbahn - Natursteinpflasterdecke aus vorhandenen Granitpflastersteinen im Segmentbogen/Passeverband verlegen (ca. 94 Steine pro m² à ca. 150.000 Steine)

- ca. 100 m² Kalkstein in Reihe verlegen

  • ca. 1.100 m² Gehweg mit großformatigem Granitpflaster herstellen (ca. 140 Steine pro 5m² à ca. 30.800 Steine)

- ca. 420 m Granitborde (mit vorhandenen Borden) mit Rinne herstellen

- ca. 6 St. Kugelahorn pflanzen mit Baumschutzgitter

- Möblierung (Bänke, Abfallbehälter)

 

Elektroarbeiten:

- 17 St. dekorative Straßenleuchten mit LED

- 10 St. Erdeinbaustrahler (bei den Bäumen)

- 5. St. Scheinwerfer zur Gebäudeanstrahlung

- 5 St. Elektro - Versorgungspoller für Märkte

Die Straßenplanung erfolgte durch das Planungsbüro Hoffmann Seifert Partner (HSP). Die Beleuchtung wurde durch das Ingenieurbüro Schippel Hildburghausen geplant.

 

Die Leistungen wurden öffentlich ausgeschrieben, den Zuschlag erhielt für die Straßenbauarbeiten die Firma STL Sonneberg und für die Straßenbeleuchtung die Firma Elektro Six Hildburghausen.

 

Durch das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie wurde diese Maßnahme begleitet.

 

Die Baumaßnahme wird über die Städtebauförderung, städtebaulicher Denkmalschutz, gefördert und über das Thüringer Landesverwaltungsamt ausgereicht. Es erfolgt eine 80 % Förderung der zuwendungsfähigen Ausgaben.

 

Die geplanten Investitionskosten belaufen sich auf ca.1.600.000 Euro

 

Die Arbeiten begannen im Mai 2018 und wurden am 20.12.2018 fristgerecht abgeschlossen.

 

Damit sich die Pflasterfugen verfestigen können, darf das Pflaster ca. 4 Wochen nach Fertigstellung nicht befahren werden, somit wird die Straße ab 07.01.2019 für den Verkehr freigegeben.

 

Wir danken den Anliegern, Anwohnern und den Gewerbetreibenden für ihr Verständnis der Einschränkungen und Belästigungen, welche durch die Arbeiten hervorgerufen wurden. Ebenfalls danken wir allen am Bau Beteiligten für die gute, fristgerechte Fertigstellung der Leistungen.

 

 

 

Holger Obst

Bürgermeister

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Baumaßnahme Ausbau Obere Marktstraße mit Teilbereich I.-Kant Platz