Link verschicken   Drucken
 

Feierliche Einweihung der Technikergedächtnisbrücke zum Tag der Deutschen Einheit

Hildburghausen, den 09.10.2017

Anlässlich des 27. Theresienfestes und zum Tag der Deutschen Einheit konnte Hildburghausens Bürgermeister, Holger Obst, zu dem erfreulichen Festakt der offiziellen Einweihung der Technikergedächtnisbrücke in der Helenenstraße einladen. Die Stadt investierte in diese Baumaßnahme ca. 140 000 Euro, welche mit 80% aus Städtebauförderung und dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gefördert wurde.

Folgende Leistungen wurden hierbei an der Brücke erbracht:

  • Reinigung der Brücke( Bewuchs und Oberflächenbeschichtungen entfernt)
  • Betonsanierung der Treppenanlagen und Brücke
  • Sanierung der Brückenlager
  • Herstellen der Beschichtungen(Stahlträger und Betonflächen)

Vom neuen Glanz und guten Zustand dieser Brücke konnten sich die geladenen Gäste überzeugen. Diesem Festakt wohnten auch Studentenvertretungen aus Coburg, Kassel und Wuppertal bei. Bürgermeister Holger Obst ging in seiner Festrede auf die Geschichte dieser Brücke aber auch auf aktuelle Themen ein. Unter Anwesenheit der zahlreichen Gäste schnitten Herr Martin Leidinger von der Techniker Verbindung Bauhütte Kassel, die Schulleiterin des Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrums, Frau Corinna Müller, die Landtagsabgeordnete, Frau Kristin Floßmann, die Prinzessin Therese und der Bürgermeister symbolisch das in den städtischen Farben gehaltene Band durch und übergaben somit die Brücke an die Öffentlichkeit.

Ihr

 

Bürgermeister
Holger Obst