Link verschicken   Drucken
 

Impressionen vom 6. Schlossparkfest

06.06.2019

Ritter, Recken, Knappen und edle Burgfräuleins des Thüringer Ritterbundes nebst Gefolge waren am 25. und 26. Mai im Schlosspark von Hildburghausen zu Gast.

Unter den altehrwürdigen Bäumen hatten sie ihre Zelte und Stände aufgebaut, an denen es Handwerk, Sitten und Bräuche aus mittelalterlichen Zeiten zu bestaunen gab.

Rund ums Stadttheater hatten vor Allem die kleinen Besucher ihren Spaß: drei Hüpfburgen und das Spielmobil des Kreisjugendringes sowie ein Kinderkarussell luden zum Spielen, Toben und Verweilen ein.

Der Flohmarkt am Kanal bot jede Menge „Kitsch, Kunst und Kram“.

Am Samstagnachmittag bereicherte eine „Namensgebung“ das Fest: Viele Kinder hatten Bilder gemalt und Namensvorschläge für den neuen Rothirsch im Wildgehege eingereicht.

Bürgermeister Holger Obst und Initiatorin Brigitte Wütscher zogen die drei Gewinner. Und bei drei Gewinnern gibt es auch einen „Dreiernamen“ für den neuen Hirsch im Wildgehege: „Heinrich-Rudi von Blitz“.

Ritterkämpfe, Zauberei, Gaukelei, Feuershow am Abend und viel Musik von „Spilwut“ und dem Minnersänger Knud Seckel in der herrlichen Kulisse des Schlossparks waren ein Augen- und Ohrenschmaus für die zahlreichen Besucher des Festes. Und nicht zuletzt der Auftritt der Kinder der Kindertagesstätte „Die Farbkleckse“ und viel Speis’ und Trank vom Team der „Wacholderschänke“ sorgten für ein gelungenes 6. Schlossparkfest.

 

Foto: Tolles Wetter und viele Besucher