Stadtmauer lädt zum Meinungsaustausch ein!

31.03.2021

Am Montagabend wurden Kinderschuhe und Plakate ohne Wissen der Stadtverwaltung am historischen Rathaus abgestellt. Da Sie die Tür zu Bürgersaal und Trauzimmer verstellten, mussten diese entfernt werden.

„Offenbar wünschen sich BürgerInnen unserer Stadt eine Möglichkeit des öffentlichen Meinungsaustauschs und der Kritik. Dem will die Stadtverwaltung Rechnung tragen. Deshalb stellen wir an der Stadtmauer vor der Stadtverwaltung eine Fläche zur Verfügung, wo Texte im Rahmen einer öffentlichen Diskussion angehangen werden können.“ erklärt Bürgermeister Tilo Kummer.

Die Meinung der Hildburghäuserinnen und Hildburghäuser ist der Stadtverwaltung wichtig und berechtigte Kritik wird gern entgegengenommen. In dieser Zeit haben viele Menschen Angst um ihre Gesundheit, die coronabedingten Einschränkungen unseres Lebens bedrohen aber auch berufliche Existenzen und beeinträchtigen die Lebensqualität massiv. Da braucht es einen geeigneten Platz zum Austausch über Probleme und die gemeinsame Suche nach Lösungen.

„Die aktuelle Situation verlangt uns allen viel ab. Wenn wir uns unsere Probleme schildern, uns gegenseitig zuhören und zu helfen versuchen, kann unser Leben leichter werden. Dazu braucht es aber auch einen respektvollen Umgang miteinander und Toleranz gegenüber anderen Meinungen!“ stellt Kummer abschließend fest.

Die im Bauhof eingelagerten Gegenstände vom Rathaus können von den Besitzern gerne abgeholt und an der Stadtmauer abgestellt werden.

 

 

Tilo Kummer                                                                 Bürgermeister

 

Bild zur Meldung: Stadtmauer lädt zum Meinungsaustausch ein!