Link verschicken   Drucken
 

Leben und Wirken Herzog Georg des II. von Sachsen-Meiningen

20.04.2017 um 19:30 Uhr

„Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit und unübertroffene Milde“ - Herzog Georg II. (1826-1914)

 

Oberarchivrätin Katharina Witter vom Staatsarchiv Meiningen hat sich mit dem Leben und Wirken Herzog Georgs II. intensiv auseinandergesetzt. Am Donnerstag, d. 20.04.2017, ist sie um 19.30 Uhr auf Einladung der Stadt- und Kreisbibliothek Hildburghausen zu Gast im historischen Rathaus Hildburghausen.

Am 25. Juni 1914, unmittelbar vor Ausbruch des ersten Weltkriegs, starb in Bad Wildungen Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen im 89. Lebensjahre. In der aus diesem Anlass herausgegebenen Sonderausgabe des meiningischen Regierungsblattes heißt es: „Seine Regierung war geleitet durch Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit und unübertroffene Milde, sein Streben war die Erhebung des Volkes zu edlerem Lebensgenuss“. Man wird dem Herzog zugestehen müssen, dass er eine der bedeutendsten Herrscherpersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts gewesen ist, der an der Spitze eines unbedeutenden Herzogtums durch seine liberale Regierungspraxis die Bürger seines Ländchens vor manchen Wendungen der militaristischen Reichspolitik bewahren konnte und Beispielhaftes u.a. auf dem Gebiet des Gesundheitswesens oder der Schulpraxis für sie bewirkte. Seine größten Leistungen lagen zweifellos auf dem Gebiet von Kunst und Kultur, indem er v.a. Hoftheater und Hofkapelle zu Spitzenleistungen führte, die – im Zuge von Gastspielreisen – in ganz Europa Anerkennung fanden. Hierbei wurde er insbesondere unterstützt durch seine 3. Gemahlin, die ehemalige Hofschauspielerin Ellen Franz, die er zur Freifrau von Heldburg erhob. Diese morganatische Eheschließung war seinerzeit ein Skandal – 25 Jahre später wurde die Baronin als Landesmutter verehrt und geachtet.

Dieses an unterschiedlichen Facetten so reiche Leben soll der Vortrag allen Interessierten ein wenig näherbringen, auch wenn der 200. Todestag mit seinen Gedenkveranstaltungen schon ein wenig zurückliegt.

Der Eintritt beträgt 3,00 €.

 
 

Veranstaltungsort

Historisches Rathaus Hildburghausen, Bürgersaal

 

Veranstalter

Stadt- und Kreisbibliothek “Joseph Meyer“

Markt 25
historisches Rathaus
98646 Hildburghausen

Telefon (03685) 405841
Telefax (03685) 405840

E-Mail E-Mail:
hildburghausen-opac.customer.findus-internet-opac.de/cgi-bin/findus.fcgi.pl?customer=hildburghausen

Öffnungszeiten:
vorübergehend geändert:
Montag von 10:00 - 14:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag von 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag von 10:00 - 14:00 Uhr


 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]