Link verschicken   Drucken
 

Stellenangebote

Bei der Stadt Hildburghausen (ca. 12.000 Einwohner) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

Amtsleiter/in Haupt- und Personalamt

 

im Rahmen einer Elternzeitvertretung zunächst befristet bis 30.04.2019 zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Bereiche:
- Leitung des Haupt- und Personalamtes
- Allgemeine Personalangelegenheiten
Die Zuordnung weiterer Aufgaben bleibt vorbehalten.

 

Wir erwarten von Ihnen:
- abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r in Verbindung mit dem
Abschluss des Verwaltungsfachwirtes (FL II) oder die erfolgreiche Ablegung der Prüfung für den
gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Bachelor of Arts – Public Management bzw.
Diplom- Verwaltungswirt/in)
- Hohe Sozial- und Führungskompetenz sowie Fähigkeit zur Mitarbeitermotivation
- Fundierte Rechts- und Fachkenntnisse in den genannten Aufgabenbereichen
- Eigeninitiative und Kreativität
- Überdurchschnittliches Engagement und hohe Belastbarkeit
- Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Sitzungen und Terminen auch außerhalb regulärer Arbeitszeiten
- Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise.

 

Die Stelle ist ein Vollzeitarbeitsplatz, die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Sie haben flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung.

Im Interesse der Förderung und beruflichen Gleichstellung werden schwerbehinderte Bewerber entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis 29.12.2017  unter dem Kennzeichen 11/10/2017 an die Stadtverwaltung Hildburghausen, Haupt- und Personalamt, Clara-Zetkin-Straße 3, 98646 Hildburghausen oder per Mail an:


 

Die Stadt Hildburghausen (ca. 12.000 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Kassierer/in

 

für das Werra Sport- und Freizeitbad.
 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Bereiche:

- Kassierung und technische Betreuung der Kassenautomaten

- Information und Einweisung der Badegäste

- Fundsachenbearbeitung

- bei Bedarf Unterstützung der Aufsicht am Becken

- Reinigungsarbeiten

 

Voraussetzung ist die Befähigung als Rettungsschwimmer in Silber und eine gültige Erste-Hilfe-Ausbildung.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Die Stelle ist ein Vollzeitarbeitsplatz, jedoch grundsätzlich auch in Teilzeit zu besetzen.

 

Die Einstellung erfolgt als Elternzeitvertretung zunächst befristet für 1 Jahr.

 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 17.12.2017 unter dem Kennzeichen 12/10/2017 an die Stadtverwaltung Hildburghausen, Haupt- und Personalamt, Clara-Zetkin-Straße 3, 98646 Hildburghausen oder per Mail an:


Die Stadt Hildburghausen (ca. 12.000 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Werra Sport- und Freizeitbad eine/n

Fachangestellte(r) für Bäderbetriebe

 

für das Werra Sport- und Freizeitbad.

 

Zu den Aufgaben gehören:

- Beaufsichtigung des Badebetriebes und Rettungsdienstes in allen Aufsichtsbereichen der Schwimmhalle und des Freibades

- Erteilung Schwimmunterricht

- Betreuung von weiteren Übungsgruppen

- Überwachung des Saunabetriebes

- Bedienung der Bädertechnik und Überwachung der technischen Betriebsfunktionen.

 

Die Stelle ist zum Zwecke der Erprobung vorerst befristet auf 1 Jahr.

 

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.

 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 17.12.2017 unter dem Kennzeichen 13/10/2017 an die Stadtverwaltung Hildburghausen, Haupt- und Personalamt, Clara-Zetkin-Straße 3, 98646 Hildburghausen oder per Mail an:

 


 

Eingereichte Bewerbungsunterlagen verbleiben bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens bei uns und werden danach vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wird um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlages gebeten.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber(innen) persönlich in der Stadtverwaltung abzuholen. Unterlagen, welche bis 31.01.2018 nicht abgeholt wurden, werden datenschutzgerecht vernichtet.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass entstehende Kosten im Zusammenhang mit der Bewerbung nicht erstattet werden können.